Christian Ude

Habe die Ehre

 

Ehrungen International

Großes Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien am 21. Mai 2013 in Wien

Deutsch -Türkischer Freundschaftspreis 2012 in Berlin (sowie 2001 als erster Preisträger in München)

Griechisch-Bayerischer Kulturpreis, 2012
Gastprofessor der Tongji-Universität und der SISU-Universität in Shanghai, Volksrepublik China, 2010
Verdienstorden „Grande Ufficiale dell’Ordine al Merito della Repubblica Italiana“ der Republik Italien, Juli 2007
Ehrenbürger der Stadt Pülümür in Ostanatolien/Türkei und Namensgeber des Christian Ude-Kultur- und Bildungszentrums in Pülümür, August 2005
Gastprofessor der Nankai-Universität in Tianjin in der Volksrepublik China, seit Oktober 2004
Ehrenbürger der Insel Mykonos in Griechenland – für seinen Beitrag für die in Deutschland lebenden Griechen, seit September 2001
Premio „Capo Circeo“ für „Politica Communale“ der Vereinigung für deutschitalienische Freundschaft in Rom, November 2000
Großkreuz des Ordem do Mérito der Portugiesischen Republik, Juni 1998

 

Ehrungen National

Ehrenmitglied des Deutschen Städtetags, einstimmig beschlossen von der Vollversammlung in Dresden, überreicht von Städtetagspräsident Dr. Uli Maly, 10. 6. 2015
„Best for Bike“ – Fahrradfreundlichste Persönlichkeit“, verliehen vom Bundesverkehrsministerium, dem Zweirad-Industrieverband und der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW September 2006
„Bürgermeister des Jahres“ (einer von 10 Preisträgern) der Initiative Neue soziale Marktwirtschaft, weil „München zu den reformfreudigsten Großstädten Deutschlands gehört“, speziell „für Bürokratieabbau“ und das Projekt „Schulen ans Netz“, 2004
„Friedrich-Lehner-Medaille“ des Verbandes deutscher Verkehrsunternehmen „für die Realisierung des herausragenden Nahverkehrssystems in München“, Mai 2004
Goldener Ehrenring des Deutschen Museums für die Förderung des Verkehrsmuseums in den drei denkmalgeschützten Hallen auf dem ehemaligen Messgelände, Mai 2003
Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für „wichtige Bauten und planerische Vorhaben im kulturellen Bereich“, die „Entwicklung der Sozialgerechten Bodenordnung“, die „kontinuierliche Weiterentwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs“ und „die Verbesserung der Lebensbedingungen der Behinderten“ sowie den „Bau der Neuen Messe“, 1998

 

Ehrungen Bayern

Augsburger Bierkette der Brauerei Riegele und der bayerischen Königstreuen – als „bayerische Kultfigur“, 25. April 2015
Heckerhut der SPD Konstanz 2010
ADAC Mobilitätspreis (gemeinsam mit BMW) für die Inzell-Initiative „Verkehrsprobleme gemeinsam lösen“, 2006
Bayerische Verfassungsmedaille in Silber, Dezember 2004
Ehrenmünze des Bayerischen Siedler- und Eigenheimerbundes, Oktober 2004
Bayer. Verdienstorden „für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk“, Juli 2004
Sparlöwe des Bundes der Steuerzahler, 2002
Sozialistenhut der SPD Lindau, 2000

 

Ehrungen München

Ehrenbürger München 2014
Kommunale Verdienstmedaille in Gold, 2010
2008 Ohel-Jakob-Medaille in Gold der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern für das „vielfältige Engagement für die Wiederbelebung der jüdischen Gemeinschaft“ und „herausragende Verdienste um die Errichtung der neuen Hauptsynagoge“
Sigi-Sommer-Preis, Februar 2006
„Ehrenhut der Filserbuam“, 2004
„München leuchtet – den Freunden Münchens“ in Gold, Juli 2002
Ehrennadel des Stadtfeuerwehrverbands „für uneingeschränktes Engagement für die Feuerwehren und den Katastrophenschutz“, Januar 2002
Poetentaler der Münchner Turmschreiber „für sein literarisch satirisches Werk“, November 2001
Karl-Valentin-Orden, Februar 1999
Erster Münchner Großstadtpreis „Die Löwenpfote“ für sein Engagement gegen Altbauspekulanten und Entmieter, 1988
2013 Häuptling Rote Feder des Cowboy Club München
28. 7. 2015 Ehrenpreis des von Hildegard Hamm-Brücher gegründeten “ Münchner Bürgerpreises für Demokratie – gegen Vergessen“
(„Sein Eintreten gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus war und ist beispielgebend“).

 

Ehrungen Schwabing

 

Ehrenpreis des Schwabinger Kunstpreises, Juli 2014
„Schwabinger Laterne“ von Gisela (gemeinsam mit Edith), 2014
Bürgermeister der Traumstadt
als Nachfolger von Peter-Paul Althaus, 2014